CES 2017: Die Messe-Highlights aus Las Vegas!

CES 2017: Die Messe-Highlights aus Las Vegas!

Noch bis 8. Januar 2017 zeigen zahlreiche Hersteller auf der CES (steht für Consumer Electronics Show) in Las Vegas ihre neuesten Produkte und gewähren damit einen Ausblick auf die wichtigsten IT-Trends des Jahres. Von kleinen smarten Gadgets wie vernetzten Kosmetikgeräten bis zu autonomen Pkw – und allem, was dazwischen stattfindet: Die CES 2017 überrascht auch diesmal mit Neuheiten, die die Branchen im laufenden Jahr beeinflussen. Damit Sie kein Highlight verpassen, ist COMPUTER BILD mit einem Team in die Wüsten-Metropole gereist und berichtet live vor Ort – freuen Sie sich auf interessante Produkte und Videos!CES 2020: Die Audio-Highlights der Messe20 NeuheitenZur BildergalerieNeue Smartphones und Trends 2017Zwar ist die CES nicht der MWC (Mobile World Congress), doch auch in Las Vegas gibt es einige Smartphone-Neuheiten zu entdecken. Zu den spannendsten gehören dasGalaxy A3 (2017)undGalaxy A5 (2017)von Samsung. Beide hat COMPUTER BILD bereits ausprobiert und für gut befunden, die finalen Testnoten folgen demnächst. Ähnlich verhält es sich mit dem brandneuenHonor 6X, das nun endlich nach Deutschland kommt. Zum vergleichsweise günstigen Preis bietet es eine Dual-Kamera und ein Metallgehäuse. Auf der CES zeigt außerdem Asus das ZenFone AR und dasZenFone 3 Zoom: Ersteres unterstützt Googles AR-Plattform Tango und hat ordentlich Dampf unter der Haube. Beim Letzteren kommt eine Dual-Kamera zum Einsatz, die Zoomen ermöglicht. LG bringt mit derK-Serie (K3, K4, K8, K10)gleich eine Reihe neuer Smartphones in verschiedenen Preisklassen.TV-Neuheiten mit OLED-TechnikKräftige Farben, satte Kontraste: Mit der OLED-Technik in kommenden Fernsehern versprechen die Hersteller ein neuartiges TV-Erlebnis.LG,Panasonic,Philipsund Sony sind schon dabei und präsentieren auf der Messe ihre OLED-Modelle. Vor Ort begeistern konnte besonders dasSony-Modell Bravia A1, das mit dem bislang gängigen HDR-Standard sowie mit dem derzeit nur von Netflix genutzten Dolby-Vision-Standard zurecht kommt. Scharfe 4K-Auflösung (3840x2160 Pixel) bieten übrigens alle neuen Topmodell, auch HDR für realistische Farbdarstellung und erweiterten Kontrastumfang findet sich häufig. Entsprechende Zuspieler sind beispielsweise derDMP-UB400, DMP-UB300 und DMP-UB310 von Panasonicsowie derM9500 von Samsung.CES 2017: Alle Videos der Technik-Messe22 BilderZur BildergalerieKaby Lake in Laptops, neue ChromebooksEnde August 2016 preschte Intel mit der neuen Prozessor-GenerationKaby Lakevor, zunächst gab es jedoch nur die Dual-Core-Varianten für Laptops. Kurz vor dem CES-Start hat Intel nun die restlichen Kaby-Lake-Chips enthüllt, angeführt vom neuen FlaggschiffCore i7-7700K(Testnote: 1,80). Natürlich wussten Hersteller wie Asus, Acer, Hewlett-Packard, Lenovo & Co. Bescheid und nutzen nun die CES, um ihre frischen Kaby-Lake-Geräte zu demonstrieren. Mit der Geforce GTX 1050 zieht eine Grafiklösung des unteren Leistungssegment in aktuelle Notebooks und macht sie mit Abstrichen bei der Detailstufe spieletauglich. Das brandneueAsus GL553Vhat den Weg in die Redaktion bereits gefunden – mehr zu diesem Gerät imVideo. Außerdem sind auf der CES einige Chromebooks zu sehen, etwa vonAcerundSamsung.Smarte (und kuriose) Gadgets zuhaufSo manche CES-Neuheit gibt Anlass zu großem Staunen – ob aufgrund echter Begeisterung oder purer Fassungslosigkeit ist dem Betrachter selbst überlassen. Der schwebendeLautsprecher PJ9von LG gehört zu diesen Hinguckern. Sein Trick: Mittels Magnetfeld bleibt die kleine Surround-Sound-Box in der Luft. Mit demTone Studiohat LG eine weitere Besonderheit in petto: Diesen Lautsprecher in Hufeisenform hängen Sie sich um den Hals, um sich von den vier verbauten Speakern beschallen zu lassen. Samsungs Creative Lab demonstriert ein smartes Kinderspielzeug namensTag+ sowie die Gadgets S-Skin und Lumini, die beide eine gesunde Haut versprechen.Die Teilnahme unserer Redakteure an den Reisen zur Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas wurde durch BMW, Samsung, Mercedes, VW und Hyundai unterstützt. Unsere Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit finden Sie unterwww.axelspringer.de/unabhaengigkeit.

Leave a comment