IFA 2010: Die Notebook- und Tablet-PC-Trends

IFA 2010: Die Notebook- und Tablet-PC-Trends

Trend der 50. IFA in Berlin: 3D-TV, das noch 2010 die Wohnzimmer stürmen soll. Und: Tablet-PCs greifen Notebooks an.IFA 2010: Alles ist so schön 3D!Flache, leichte Notebooks mit langer AkkulaufzeitDie Kleinen liegen weiterhin im Trend: Immer mehr Leute greifen zu Mini-Notebooks, um unterwegs oder daheim Texte zu tippen oder im Internet zu surfen. Das klappt mit Netbooks fast so gut wie mit größeren, schwereren und meist teureren Notebooks. Neue Netbook-Hardware sorgt für weiteren Schub:Atom-Prozessoren mit zwei Rechenkernenund potente Nvidia-Grafikchipsätze (ION2), mit denen Sie hochauflösendes Videomaterial ruckelfrei in 1080p auf dem TV-Gerät wiedergeben.Den Netbooks auf der Spur: Die Hersteller von Laptops orientieren sich stark an den Eigenschaften der erfolgreichen Netbooks, die leichter, mobiler und dank stromsparenderProzessorenmit höherer Akkulaufzeit ausgestattet sind. Viele Hersteller verzichten für diese Vorzüge sogar bewusst auf Rechenleistung – die aber immer noch weit über der der Atom-Prozessoren liegt. Sie erkennen die besonders stromsparenden Geräteserien an der Prozessorbezeichnung ULV (UltraLowVoltage). Die Bildschirmdiagonale reicht von zwölf bis 16Zoll.» Samsung Galaxy Tab: Die beste iPad-Alternative?IFA 2010: Die Netbook- und Notebook-Trends9 GeräteLaptop-Trends & -HighlightsTablet-PCs: Die ärgsten Notebook-KonkurrentenTablet-PCs mit berührungsempfindlichen Displays sind ein wichtiger IFA-Trend: Produkte wie Apples iPad, dasGalaxy Tab von Samsungoder dasViewPad von Viewsonicverzichten gänzlich auf eine Tastatur. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über den Touchscreen, das Schreiben von Texten über ein im Display eingeblendetes Software-Tastenfeld. Die kompakte, gewichtssparende Bauform der Geräte unterstützt längeres mobiles Arbeiten. Doch Büroarbeit ist nicht mehr alles. Tablet-PCs sind auch prima Unterhaltungsmaschinen: Filme, Spiele, Musik, Bücher, Zeitungen geben die Geräte problemlos wieder. WLAN und UMTS sorgen für die Verbindung ins Internet. Die vielen speziell für das Gerät entwickelten Programme (Apps) erhöhen die Nutzungsmöglichkeiten.IFA 2010: Tablet-PCs und E-Book-Reader27 EindrückeTrendprodukte: iPad, Galaxy Tab, Kindle & Co.» IFA 2010: Die Trends und Highlights» IFA-Quiz: 15 knifflige Fragen zur Messe» IFA 2010: Tickets, Anreise und Stars» Service: 10 Dinge, die Sie auf der IFA brauchen» Video: Die wichtigsten Technik-Highlights

Leave a comment